Gremien
Immobilienwerkstatt im Pastoralen Raum Dortmunder Westen

Auf dem Weg zur Entwicklung einer Pastoralvereinbarung auf dem Hintergrund des Zukunftsbildes unseres Erzbistums ist die von Anfang an in den Fokus gerückte Leitfrage: „Wozu bist du da, Kirche im Dortmunder Westen?“ auch im Blick auf alle „betriebsnotwendigen“ Gebäude, die in unserem Pastoralen Raum unterhalten werden, ein wichtiges Kriterium.

Vor diesem Hintergrund haben sich Mitglieder der Kirchenvorstände, des Gesampfarrge-meinderates, der Steuerungsgruppe und des Pastoralteams unseres Pastoralverbunds zu-sammen mit unseren diözesanen Gemeinde-beratern Christoph Schüttler und Ute Völlmecke und Riccardo Krüger als zuständigem Außendienstmitarbeiter des Gemeindeverbandes am 2. Juli zum Kennen-lernen und Erfahrungsaustausch im Ge-meindesaal Christus unser Friede getroffen.

Hier ging es zunächst darum, einen Überblick über die pastoral genutzten Gebäude, wie Kirchen, Gemeindehäuser, Kindergärten, Pfarrhäuser etc. zu gewinnen und dabei die Aussagen des Zukunftsbildes im Rahmen der Aufgabe und Bedeutung von Gebäuden zu berücksichtigen, wie Pfarrer Guido Hoernchen zu Beginn das Ziel der Veranstaltung formulierte.

Pfarrer Michael Vogt machte in einer kleinen Einführung anschließend deutlich, dass die Entwicklung der Pastoralen Räume auch die Orte der Begegnung – die Nutzung der Ge-bäude – beeinflussen wird. Unterschiedliche Maßnahmen zur Umsetzung der zukünftigen Pastoralvereinbarung mit gleichzeitigem Augenmerk auf die Wirtschaftlichkeit von Immobilien sind dabei mittelfristige Heraus-forderungen.

.

So wurden von unserem Außendienstmit-arbeiter (ADM) dann schließlich ausführlich alle betriebsnotwendigen Gebäude der fünf Gemeinden unseres Pastoralen Raumes nach gleichen Kriterien mit Fotos und Daten vorgestellt.

Anschließend hatte alle Teilnehmer/innen Gelegenheit, sich an Stellwänden durch weitere Fotos, Daten, Belegungspläne etc. ausführlicher zu informieren.

Nach dem Rundgang an den Stellwänden gab es dann auch noch Gelegenheit, im Plenum miteinander ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen.

Voraussichtlich nach der Formulierung und der Übergabe der Pastoralvereinbarung werden im nächsten Jahr dann weitere Überlegungen und Schritte folgen, die für uns eine wichtige Grundlage für das „Urteilen“ und das künftige „Handeln“ unseres Pastoralen Raumes hier im Dortmunder Westen sein werden.



Katholische Stadtkirche Dortmund
mehr...

Das Erzbistum Paderborn
Erzbistum Paderborn
mehr...

Der Paderborner Dom
Die Domkirche in Paderborn
mehr...

JUPA Paderborn
Das Jugendportal des Erzbistums Paderborn

mehr...

Der DOM
Die Kirchenzeitung des Erzbistums Paderborn

mehr...

Fernsehgottesdienste
Kath. Gottesdienst in Funk und Fernsehen

mehr...

Deutsche Bischofskonferenz
Deutsche Bischofskonferenz
mehr...